Ich bin gefallen, im Krieg zwischen uns.

by the way.

Liebe Ana,
was du mir gibst, ist Hoffnung. Hoffnung auf ein besseres Leben (irgendwann). Die Hoffnung auf Sonnenschein und Wärme in dunklen und kalten Stunden. Die Hoffnung auf ein gutes Ende. Du gibst mir Liebe und Geborgenheit. Eine Freundin, die da ist, wenn alle anderen gehen. Ein Ding, an das man sich festhalten kann. Du gibst mir ein Lebensziel und eine Aufgabe. Du gibst mir etwas, an das ich glauben kann. Du schenkst mir deine Aufmerksamkeit und deine "guten Ratschläge."
Aber du nimmst mir auch etwas. Du nimmst mir meine Freundschaften zu Menschen, die mir etwas bedeuten und denen ich (unter anderen Umständen) auch etwas bedeute. Du nimmst mir meine Träume, wenn sie ohne dich besser funktionieren würden. Du nimmst mir meine Kraft, die ich brauche, um zu überleben. Du nimmst mir meinen Willen, meinen freien Willen. Du nimmst mir mein Selbstbewusstsein und mein Licht, wenn ich aus deiner Sicht "schwach" geworden bin. Du nimmst mir jeglichen Lebenswillen und lässt mich vergessen, was das Leben ausmacht.
Du liebst mich. Du bestrafst mich. Du hasst mich. Du liebst mich.

3.8.14 11:14

Letzte Einträge: Do. 19, Mai 2016

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL