Ich bin gefallen, im Krieg zwischen uns.

27.07.14 22:53 Uhr

Hey.

Das Wochenende ist auch geschafft,
Ich habe mehr geschlafen als das ich wach war.
Ich war ziemlich erschöpft und müde, nervlich am ende und durch den Wind. Meine Träume handelten von vielen Dingen,
- vergangener und gescheiterter Liebe.
Ich habe von seiner Anwesenheit geträumt und bin wach geworden, hab ihn gesucht und er war nicht da, irgendwann habe ich dann verstanden, dass es nur ein Traum war. Ein Moment der Leere und Verzweiflung.

- Bruderherz.
In einem meiner Träume ging es um meinen Bruder. Sagen wir er heißt John.
Ich weiß nicht mehr genau was ich geträumt habe, ich weiß nur noch, dass er auf einmal anwesend war. Nach all den vergangen Jahren war er endlich stets an meiner Seite. Ich habe ihn lachen gesehen. Ich hatte ihn da wo ich ihn immer wollte, bei mir. Ich weiß, dass es nur ihn und mich gab, einfach nur uns zwei. Wir zwei wie wir gelacht haben, geredet und nicht nur gesprochen. Wir zwei wie ich es mir immer gewünscht habe.

aber es waren eben nur Träume. Die Zeit wird vergehen, wir werden älter, die Schmerzen besser, das Vermissen schlimmer. Die Trennung wird immer ein Grund für das Loch in meinem Herzen sein, du wirst kein Teil meiner Familie mehr sein.

Es gibt nur Mama und mich. Aber das ist okay.
Sie wollte immer das beste für mich. Gott war gut zu mir, er gab mir Blut von dir. - Mama. ♥

27.7.14 23:08

Letzte Einträge: Do. 19, Mai 2016

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL