Ich bin gefallen, im Krieg zwischen uns.

Do. 19, Mai 2016

Nicht mehr als Leere.
Es ist viel passiert, Kliniken, Menschen kamen, Menschen gingen, Selbsthass blieb.

Hi ..

Hey Leute, tut mir leid, dass so lange nichts kam.
Ich hab momentan eine richtige Schreibblockade.
Mir gehts gut, ich bin auf dem Weg der Besserung, habe sogar zugenommen. Ich muss sagen, es ist ziemlich ungewohnt wieder etwas fitter zu sein, aber es ist gut ..
Bis dann.

kleine Freude.

Her Leute,
Ich habe heute meinen Bruder gesehen. Er trägt das Armband, das ich ihm gekauft habe. Das freut mich ziemlich. Ich habe ihn umarmt und auch erst mal nicht mehr los gelassen.

-A.

Hallo Ana,
du kamst unerwartet wieder.
Schön dich zu sehen, wie geht's dir ?
Wie du vielleicht bemerkt hast war ich ganz glücklich ohne dich, vielleicht bist du deshalb wieder gekommen. Warum auch immer, aber jetzt bist du wieder da. Vollständig und mit all deiner Macht hast du mich wieder in deine Fittiche genommen.
Ich habe mein Kopf verloren, mein Herz riskiert und die Schmerzen gespürt. Ich leide und bin einsam, trotz deiner Anwesenheit.
Ich stand nicht hinter dir und es tut mir leid, jetzt muss ich die Konsequenzen tragen. Du bist so stark, so mächtig. Du bist das, was mich ausmacht. Es war mein Fehler und ich hätte weiterhin deinen größten Feind meiden sollen, ich habe ihn auch gleich wieder verbannt / entfernt. Es war meine Schuld, ich dachte wenn ich Kalorien zähle und immer noch stark unter dem Norm bleibe, dass du es mir nicht übel nimmst, aber das tust du. Ich habe dich verärgert, jeder Gedanke ans Essen tut das.
Wie nach jedem Fehler muss ich nun auch nach diesem leiden.
Du lässt mich schwach fühlen, unansehlich und ekelhaft. Ich traue mich nicht mal unter Freunde. Ich schäme mich. Ich war meinem Ziel wieder ein Stückchen näher und habe vergeigt, ich bin wieder 2 Schritte zurück. Zurück zum Anfang.
Ich weiß, dass du all das nur tust um mir Disziplin zu lehren. Schließlich willst du nur, dass ich mich besser fühle. Glaub mir, das tue ich, mit jedem Schritt den ich auf das Ziel zu gehe.
Desto weniger ich auf dich achte, desto mehr muss ich leiden.
Bitte verzeih mir.

in Liebe,
M.♥

Vati.

Deutsche Übersetzung zu ' broken angel'
Gebrochener Engel
Du zeigst ihm nur das Beste von dir
aber ich befürchte dein Bestes war nicht gut genug
Und nein, er wollte dich nie
Zumindestens nicht auf die Art
in der du selbst geliebt werden wolltest
und du fühlst dich, als wärst du ein Fehler
Er ist die Tränen nicht wert, die nicht verschwinden werden
Ich wünschte du könntest das sehen
versuchst ihn immernoch zu beeindrucken
aber er wird nie zuhören
Oh gebrochener Engel
warst du traurig als er all deine Träume vernichtete?
oh gebrochener Engel
im Innern stirbst du, weil du es nicht glauben kannst
Und nun bist du aufgewachsen
mit dem Glauben, dass du daran schuld bist
und du erscheinst manchmal so stark
aber ich weis, das du immernoch das selbe fühlst
wie das kleine Mädchen, das leuchtete wie ein Engel
Sogar nachdem sein träges Herz dich durch die Hölle zog
Ich wünschte du könntest das sehen
versuchst ihn immernoch zu beeindrucken
aber er wird nie zuhören
Oh gebrochener Engel
warst du traurig als er all deine Träume vernichtete?
oh gebrochener Engel
im Innern stirbst du, weil du es nicht glauben kannst
er würde dich alleine lassen
und dich kalt verlassen
auch wenn du seine Tochter wärst
aber das Blut in deinen Venen
wenn du seinen Namen trägst
würde dünner als Wasser werden
Du bist nur ein gebrochener Engel
Und ich verspreche dir, das es nicht deine Schuld ist
es war nie deine Schuld
Und ich verspreche dir, das es nicht deine Schuld ist
es war nie deine Schuld.

Hey Leute,
Ich möchte mich dafür entschuldigen, dass so lange nichts von mir kam, ich wusste aber auch einfach nicht was ich bloggen soll.
Nachdem sich das mit mir und meiner Romanze als Reinfall ergab, war ich aber auch echt ein bisschen frustriert. Mir geht es weiterhin noch genauso wie vorher, mal höhen, mal tiefen.
Zur Zeit läuft eigentlich alles wie geschmiert, eben fast alles so, wie man es sich vorstellt. Natürlich gibt es auch einige Dinge die besser laufen könnten, das abnehmen zum Beispiel. Aber da ich nicht zunehme ist es irgendwie akzeptabel. Im Großen und Ganzen bin ich ganz zufrieden.
Morgen geht es erst mal zum Tattowierer, ich werde dann noch mal von mir hören lassen und sonst wenn wieder ein paar Worte redundant sind.

Zitate

Man weiß, dass das, was man tut, einem Schaden zufügt, einen vielleicht sogar umbringt, und man hat Angst davor - aber trotzdem hält man an der Vorstellung fest, dass es einen retten könne und dass letztlich alles gut würde.

aus "Alice im Hungerland" von Marya Hornbacher

Der Körper ist nicht mehr als ein Kostüm und kann durch reine Willenskraft verändert werden. Ein neuer Körper würde mich wie ein Kostüm zu einem anderen Menschen machen, einem Menschen, der möglicherweise irgendwann sogar gut wäre.

aus "Alice im Hungerland" von Marya Hornbacher

by the way.

Liebe Ana,
was du mir gibst, ist Hoffnung. Hoffnung auf ein besseres Leben (irgendwann). Die Hoffnung auf Sonnenschein und Wärme in dunklen und kalten Stunden. Die Hoffnung auf ein gutes Ende. Du gibst mir Liebe und Geborgenheit. Eine Freundin, die da ist, wenn alle anderen gehen. Ein Ding, an das man sich festhalten kann. Du gibst mir ein Lebensziel und eine Aufgabe. Du gibst mir etwas, an das ich glauben kann. Du schenkst mir deine Aufmerksamkeit und deine "guten Ratschläge."
Aber du nimmst mir auch etwas. Du nimmst mir meine Freundschaften zu Menschen, die mir etwas bedeuten und denen ich (unter anderen Umständen) auch etwas bedeute. Du nimmst mir meine Träume, wenn sie ohne dich besser funktionieren würden. Du nimmst mir meine Kraft, die ich brauche, um zu überleben. Du nimmst mir meinen Willen, meinen freien Willen. Du nimmst mir mein Selbstbewusstsein und mein Licht, wenn ich aus deiner Sicht "schwach" geworden bin. Du nimmst mir jeglichen Lebenswillen und lässt mich vergessen, was das Leben ausmacht.
Du liebst mich. Du bestrafst mich. Du hasst mich. Du liebst mich.

Wer glaubt gut zu sein, hat aufgehört besser zu werden.

Meldung.

Hey Leute,
es tut mir leid, dass ich kaum noch etwas berichte aber momentan ist alles ziemlich eintönig.
Ich bin erschöpft, müde, schwach.. Die allseits bekannten Dinge eben.
Ich schlafe viel um nicht nachzudenken. Wenn ich nicht schlafe, weine ich. Ich weine weil ich Sehnsucht habe. Manchmal kämpfe ich mit dem Selbsthass und manchmal sitze ich auch einfach nur da und bin leer.
So wie jetzt, in diesem Moment ist es möglich ein paar Worte mit mir zu wechseln, was momentan echt schwer ist. Mir fehlen Begriffe. Selbst eine Begrüßung ist zu viel verlangt.
Ich merke wie ich wieder in eine schwere Phase rutsche.

bis vielleicht später.

Kurzes Feedback.

''Du musst dich verstellen. Lass dir deine Unsicherheit nicht anmerken.''

Gute Zeiten.

Hey meine Lieben,
Ich wollte mich nur mal nebenbei melden.
Momentan geht es mir recht gut.
Mehr kommt in den nächsten 1-2 Tagen.

eure Worte.

Jetzt mal was, was mir wichtig ist. Weil einige es ja immer noch nicht verstehen. Ihr redet so viel, ohne Ahnung.
Gebt Tips ohne Erfahrung. Ihr redet ohne mal zu zuhören.
Magersucht kann man nicht abstellen wie man will. Sie kommt nicht, weil man nach Aufmerksamkeit giert. Magersucht ist eine Krankheit, Du kannst auch nicht zu jemanden gehen, der Krebs hat und von ihm verlangen keinen Krebs mehr zu haben, genauso ist es mit der Magersucht.

du fehlst.

Guten Morgen.

Dann wollen wir mal da beginnen wo wir gestern aufgehört haben.
Frisch machen, anziehen, Kraft schöpfen, Gedanken und Schmerz verdrängen.

Irgendwo unterwegs habe ich mich verändert. Ich habe aufgehört ich selbst zu sein. Die Welt besteht nicht nur aus Sonnenschein und Regenbögen, sie ist oft ein gemeiner und hässlicher Ort.

Kennst du das Gefühl wenn du in den Spiegel guckst und du nur diese Leere spürst? wenn du Tag für Tag daran denkst auf zu geben weil dein Spiegelbild dich nicht erkennt ? Du weißt nicht wer du bist. Du erkennst dich nicht wieder, weil das Leben das du lebst dich nur anwiedert.
Wann nimmt das ein Ende ? wann kann ich leben ? Wann kommt die Wende?

Ich hab mir in den letzten Jahren die größte Mühe gegeben dich zu hassen, dich zu vergessen. Ich konnte es nicht, ich habs nicht geschafft. Du hast mich und Mama zwar verlassen, aber wir konnten dich nicht gehen lassen.

same shit, different day.

27.07.14 22:53 Uhr

Hey.

Das Wochenende ist auch geschafft,
Ich habe mehr geschlafen als das ich wach war.
Ich war ziemlich erschöpft und müde, nervlich am ende und durch den Wind. Meine Träume handelten von vielen Dingen,
- vergangener und gescheiterter Liebe.
Ich habe von seiner Anwesenheit geträumt und bin wach geworden, hab ihn gesucht und er war nicht da, irgendwann habe ich dann verstanden, dass es nur ein Traum war. Ein Moment der Leere und Verzweiflung.

- Bruderherz.
In einem meiner Träume ging es um meinen Bruder. Sagen wir er heißt John.
Ich weiß nicht mehr genau was ich geträumt habe, ich weiß nur noch, dass er auf einmal anwesend war. Nach all den vergangen Jahren war er endlich stets an meiner Seite. Ich habe ihn lachen gesehen. Ich hatte ihn da wo ich ihn immer wollte, bei mir. Ich weiß, dass es nur ihn und mich gab, einfach nur uns zwei. Wir zwei wie wir gelacht haben, geredet und nicht nur gesprochen. Wir zwei wie ich es mir immer gewünscht habe.

aber es waren eben nur Träume. Die Zeit wird vergehen, wir werden älter, die Schmerzen besser, das Vermissen schlimmer. Die Trennung wird immer ein Grund für das Loch in meinem Herzen sein, du wirst kein Teil meiner Familie mehr sein.

Es gibt nur Mama und mich. Aber das ist okay.
Sie wollte immer das beste für mich. Gott war gut zu mir, er gab mir Blut von dir. - Mama. ♥

Zitat.

Du musst Dich beherrschen lernen, bevor es Dich beherrscht. ( Ethan Trembley, Stichtag)

Dear A.

Ich hab’ Angst, ich hab Angst vor falschen Entscheidungen und davor, mich nicht zu entscheiden. Ich hab Angst irgendwo weg zu gehen und mir eigentlich wünschen zu bleiben. Ich hab’ Angst, Fehler zu machen, auch wenn ich weiß, dass sie wichtig sind. Ich hab’ Angst zu spät zu merken, welche Wege doch richtig sind, ich hab’ Angst davor, wie schnell Zeit vergeht und dass ich sie nicht richtig nutze. Ich hab’ Angst, dass ich nicht alles umsetzen kann, was mir eigentlich lange bewusst ist.

wir haben es jetzt 01:32 Uhr und Ana kam mir wieder ein Stück näher. Das konzentrieren fällt mir sehr schwer, nehmt mir jegliche Fehler also bitte nicht übel.
Ich habe vorhin gegessen, nicht viel. Eine halbe Pizza. Wiedermal war es eine Qual für den Kopf. Dazu kamen Bauchschmerzen, Übelkeit.
Heute war es trotzdem ziemlich erträglich. Ana hat mich in letzter Zeit weniger spüren lassen, dass sie existent ist.
Jetzt kehrt sie zurück mit all ihren Waffen.
Aber sie bringt auch Hoffnung. Jetzt, wo ich so viel verloren habe, stellt sie sich mehr an meine Seite, zeigt mir noch mehr, dass ich nicht allein bin. Sie zeigt mir, dass ich mich nur auf sie verlassen kann, sie zeigt Gegenleistung. Sie zeigt mir, egal wie schwer der weg ist, wie sehr ich leide aufgrund dessen, am Ende komme ich meinem Ziel näher. Ana ist treu, auf Ana ist Verlass.

Wieder wurde mir gezeigt, dass all meine Bemühungen und meine Schmerzen, all meine Gefühle und meine Taten nichts wert waren. Ich mein, man steckt Herzblut in Dinge, die im Endeffekt doch eh eine Kehrtwendung machen. Dinge die dir zeigen, nicht genug zu sein.

In solchen Momenten, in Momenten wo einem bestätigt wird wieder nicht gut genug gewesen zu sein, kommt man Ihr wieder ein Stück näher.

Jetzt verlangt sie noch mehr, mehr Disziplin. Mehr Stärke, stärkere Kämpfe.
Es länger als eine Woche ohne Essen zu schaffen um dem Ziel ein Stück näher zu kommen.
Sein gesundes 'ich' noch ein Stück mehr zu unterdrücken. Das und zig andere Dinge nur um zu lächeln, der Perfektion näher zu sein, mal was zu erreichen. All das nur um sich ein Stück zufrieden zu stellen.

Ich habe schlechte Laune, verfalle immer mehr in Depressionen. Ich bin sauer auf mich, sauer auf das Leben.
Ich hasse mich, ich will mich bestrafen für das was ich bin. Ich werde aggressiv, falle auf die Knie und breche zusammen.
Ich falle jeden Tag, bis jetzt habe ich es immer wieder auf die Beine geschafft. Aber ich werde fallen, ich werde fallen und nicht mehr aufstehen. Es ist nur eine Frage der Zeit.